Viscerale Omnipathie

Therapieunterstützend bei:

  • Gynäkologische Beschwerden wie z.B. Menstruationsschmerzen, Mittelschmerz, etc.
  • Darm- bzw. Verdauungsprobleme
  • Wiederkehrende Bronchitiden und Lungenprobleme
  • “Verklebungen” der Organe (auch nach Operationen)
  • Beschwerden des Urogenitaltraktes wie z.B. wiederkehrende Blasenentzündungen uvm.

Die Beweglichkeit der Organe wird ertastet. Bei Störungen der Mobilität des betreffenden Organes, die oftmals mit Beschwerden einhergehen wird der betroffene Bereich sanft korrigiert. Die Selbstheilungskräfte, die Durchblutung und der Lymphabfluß werden aktiviert.